cropped-logo-wangermann-2.png

Dr. Iris Wangermann

Nicole Siller: „Du bist nicht für das Glück Deiner Eltern verantwortlich!“

7 Fragen an erfolgreiche Frauen der Generation Kriegsenkel

Interview mit Nicole Siller – Beziehungscoach und Sexualberaterin

„Du bist nicht für das Glück Deiner Eltern verantwortlich!“

Nicole Siller (lebenDich) ist Dipl. Psychologische Beraterin, klinische Sexologin, Systemische Coach, Mediatorin). Sie begleitet und inspiriert Menschen zu mehr Freude im Leben, beim Lieben und in der Sexualität.

Wir kennen uns seit ein paar Jahren aus einer Mastermindgruppe, die wir besucht hatten und ich freue mich sehr über unsere inspirierende Verbindung – in meine zweite Heimat Österreich.

7 Fragen an erfolgreiche Frauen der Generation Kriegsenkel

An welchem Platz fühlst Du Dich am lebendigsten?

Es gibt nicht den einen Platz, aber meine Lieblingsplätze haben alle etwas mit Ruhe, Natur und Weitblick zu tun. Ob Wald, Meer, plätscherndes Wasser, Himmel oder auch Hügeln, Berge – die Weite der Natur ist für mich entspannend und bringt mich gleichzeitig sehr ins Spüren, zu mir selbst. 
 
Wenn ich nicht in die Natur komme, sitze ich gerne in meinem Hängesessel am Balkon und schaue in den Himmel… 

Was ist Dein aktuelles Lieblingsprojekt und was planst Du für das kommende Jahr?

Ich erstelle seit Frühjahr 2021 laufend online Angebote, die jederzeit Hilfestellung anbieten. Derzeit ist „frauen.lust“ mein Highlight, ein Onlinekurs, der frau sanft und nachhaltig zu mehr Lebensfreude, Selbstwahrnehmung und Körper- &n Sinnes-Lust begleitet.
 
Mein Online-Angebot sammelt sich unter dem Titel „Bildungsplattform für Beziehungs- und Sexualkompetenz“ auf vorerst meiner Website und hat den Anspruch, Menschen zu ermächtigen, individuell zu bewussteren Beziehungen (zu sich selbst, privat, beruflich, in jeder Hinsicht) und auch Liebesbeziehungen wie auch Sexualität zu gelangen.
 
Hier sind für das kommende Jahr einige weitere Angebote in Vorbereitung, die die Selbstwahrnehmung, Kommunikation und auch die Gestaltung von Beziehung und Sexualität im Fokus haben. 
Foto: ©Ludwig Schedl

Wer oder was hat Dich in der Vergangenheit am stärksten geprägt?

Ich bin sicherlich deutlich über mich hinausgewachsen, als ich mit 22 Mutter eines wunderbaren Sohnes wurde, ab 25 Alleinerzieherin war und trotzdem/deswegen(?) selbstbewusst erfolgreiche Führungskraft wurde und über 15 Jahre war. 

Was würdest Du Deinem jüngeren Ich sagen?

Du bist nicht für andere Erwachsene verantwortlich, sondern für dein eigenes Leben, schon gar nicht für das Glück deiner Eltern. 
 
Jede/r, der dich bewertet, erzählt „nur“ von seiner Sicht auf die Welt. Es geht nicht darum, es den anderen recht zu machen, sich kleinzumachen, Unpassendes auszuhalten, zu gefallen. Übe konsequent und mit viel Selbstliebe Dein Leben für dich gut, schön und recht zu machen (natürlich nie auf Kosten anderer), achte darauf, das zu tun, was dir selbst entspricht und was/wer dich nährt.
 
Du darfst das. Je sicherer und „besser“ du in dem bist, was du tust, dir Freude macht, umso mehr kannst du geben, also los, tu es!!

Frauen um die 50: mit welchen speziellen Themen kommen sie zu Dir und wie unterstützt Du sie?

Es gibt verschiedene Themen in dieser Zeit, beispielsweise:
 
  • Wechselbeschwerden, 
  • der Wunsch nach mehr Lust, 
  • sich selbst wieder spüren, 
  • die langjährige Beziehung wieder lebendiger gestalten,  oder 
  • sich doch noch mal auf eine Beziehung einlassen
  • Selbstwert und oft über Generationen übernommene Glaubenssätze auflösen (darf ich das? bin ich genug?…)
 
Ob in Einzelcoachings oder auch mit dem frauen.lust Kurs – Die Erinnerungen/Entdeckungen eines lebendiges und freudiges Ich sind berührend, Austausch tut gut, zu wissen, nicht alleine dazustehen.
 
Mit meiner Expertise und Erfahrung unterstütze ich Frauen, den für sie selbst passenden Weg zu finden, sich das Leben, das Lieben, den Sex wieder schöner zu gestalten. Mit Freude, Selbst-Bewusstsein, Mut und Leichtigkeit.

Deiner Erfahrung nach: Was hält Frauen um die 50 davon ab, zu sich zu stehen?

Unsicherheiten bzgl. der eigenen Rolle, des eigenen Erscheinungsbildes, Prägungen der Gesellschaft und übernommene Muster aus der Familie.
 
Oft auch veränderte Lebensinhalte, bspw. Kinder weg, sich selbst und die eigenen Freiheiten neu zu erleben, Selbstwert nach der Fruchtbarkeitsphase neu definieren, genießen,… 
 
Wir sind hoffentlich (!!!) gerade dabei, die Rollen der erwachsenen Frau wieder mehr und positiv in der Gesellschaft sichtbar zu machen. Die sogenannte Boomer-Generation ist mächtig und je mehr Frauen selbstbewusst ihren Weg gehen, umso besser.
 
Ob im Beruf, persönlich, privat, in Beziehung, in der Sexualität, mit 50, 60 oder auch 90. Ich bin überzeugt, dass Frau, die wirklich lustvolle Sexualität genießt, auch im „restlichen“ Leben gut mit sich verbunden und kraftvoll ist

Wenn Du Königin der Welt wärest, was wäre die eine Sache, die Du ab sofort ändern würdest?

Ich würde die Ressourcen der Welt, den Reichtum gerecht verteilen, Gehaltsscheren schließen, pädagogische Grundberufe aufwerten. Die Welt wäre eine andere, wenn jeder Mensch in egal welchem Land stabile und sichere Möglichkeiten hätten sich zu bilden und mit eigenen Talenten und Begabungen zu wirken. So gut es geht ohne Angst.

Alle Links zu Nicole Siller

Web: Nicole Siller – lebenDich

Frauen-lust: Der Onlinekurs, mit dem Du Dein lustvolles, entspanntes und freudvolles sexuelles Frausein (wieder) entdeckst!

Fotos: ©Ludwig Schedl

P.S.: Dieser Artikel ist im Rahmen der Blog-Dekade 2022 entstanden, einer Challenge, an der viele Bloggerinnen aus der Content Society teilnehmen. Wir schreiben 10 Artikel in 10 Tagen.

Wer schreibt hier eigentlich?

Hallo, ich bin Iris! Ich bin Interkulturelle Diplom-Psychologin, interaktive Workshop-Facilitatorin, Forscherinnen-Seele, Bloggerin & Speakerin aus Köln. Ich bin Expertin für Inclusive Leadership, Intercultural Teambuilding und liebe Schokolade.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge

Für Workshop-Anbieter*innen

Wie Du 2024 mit mir zusammenarbeiten kannst
Für alle Workshop-Anbeiter*innen: hier sind alle meine derzeitigen Workshops für Graduierte und Wissenschaftler*innen an Hochschulen zu finden, die ihre Leadership-skills an die neue, diverse Arbeitswelt anpassen wollen. 

Hier findest Du eine Übersicht aller meiner Angebote, die ich im Jahr 2024 anbiete: 

Weiterlesen »

12 von 12: mein 12. Februar 2024: ein ganz gewöhnlicher Rosenmontag in Köln

Herzlich willkommen zu meinem 12 von 12 im Februar 2023. Inspiriert von Draußen nur Kännchen und Judith Peters schließe ich mich einer alten Blogger-Tradition an und veröffentliche am 12. dieses Monats 12 ganz gewöhnliche Alltagsbilder von mir. Aber schaut selbst … 

Es ist Rosenmontag und wir sind in Köln 🤡! Ganz Köln ist von den Jecken besetzt. Ganz Köln? Nein! Eine (etwas) unbeugsame Gruppe Kölner*innen trotzt dem Karneval mit gutem Essen und Lichterketten.  
Der Tag startet mit einem Ingwer-Kurkuma-Zitrone-Honig Shot und endet mit einer Quinoa-Suppe. Dazwischen wurde es sehr weihnachtlich. Aber schau selbst ….
Der Tag startet mit einer Lichterkette, die in meiner Küche auf den Baum wollte. Am Abend Kekse und dazwischen ganz viel Kunst.

Weiterlesen »

Mein Monatsrückblick Januar 2024: entspannt ins neue Jahr träumen!

Das beste Geschenk, dass ich mir im letzten Monat gemacht habe, war eine siebenwöchige Auszeit zwischen den Jahren. Denn seien wir doch mal ehrlich: 2023 was a Bitch! 

Tiefenentspannt und vollkommen neu motiviert bin ich zurückgekommen und hatte am 27. Februar meinen ersten Live-Workshop in Münster zum Thema Anti-Diskriminierung & Gewaltprävention. 

Was genau ich gemacht habe, was sonst noch so los war und was ich im Februar 2024 plane (ich sage nur: Hallo Peru 😁🇵🇪!), erfährst Du hier in meinem Blogartikel.

Weiterlesen »

Abonniere meinen Newsletter

Mit Deiner Anmeldung akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

Weitere Beiträge

Für Workshop-Anbieter*innen

Wie Du 2024 mit mir zusammenarbeiten kannst
Für alle Workshop-Anbeiter*innen: hier sind alle meine derzeitigen Workshops für Graduierte und Wissenschaftler*innen an Hochschulen zu finden, die ihre Leadership-skills an die neue, diverse Arbeitswelt anpassen wollen. 

Hier findest Du eine Übersicht aller meiner Angebote, die ich im Jahr 2024 anbiete: 

Weiterlesen »

12 von 12: mein 12. Februar 2024: ein ganz gewöhnlicher Rosenmontag in Köln

Herzlich willkommen zu meinem 12 von 12 im Februar 2023. Inspiriert von Draußen nur Kännchen und Judith Peters schließe ich mich einer alten Blogger-Tradition an und veröffentliche am 12. dieses Monats 12 ganz gewöhnliche Alltagsbilder von mir. Aber schaut selbst … 

Es ist Rosenmontag und wir sind in Köln 🤡! Ganz Köln ist von den Jecken besetzt. Ganz Köln? Nein! Eine (etwas) unbeugsame Gruppe Kölner*innen trotzt dem Karneval mit gutem Essen und Lichterketten.  
Der Tag startet mit einem Ingwer-Kurkuma-Zitrone-Honig Shot und endet mit einer Quinoa-Suppe. Dazwischen wurde es sehr weihnachtlich. Aber schau selbst ….
Der Tag startet mit einer Lichterkette, die in meiner Küche auf den Baum wollte. Am Abend Kekse und dazwischen ganz viel Kunst.

Weiterlesen »

Mein Monatsrückblick Januar 2024: entspannt ins neue Jahr träumen!

Das beste Geschenk, dass ich mir im letzten Monat gemacht habe, war eine siebenwöchige Auszeit zwischen den Jahren. Denn seien wir doch mal ehrlich: 2023 was a Bitch! 

Tiefenentspannt und vollkommen neu motiviert bin ich zurückgekommen und hatte am 27. Februar meinen ersten Live-Workshop in Münster zum Thema Anti-Diskriminierung & Gewaltprävention. 

Was genau ich gemacht habe, was sonst noch so los war und was ich im Februar 2024 plane (ich sage nur: Hallo Peru 😁🇵🇪!), erfährst Du hier in meinem Blogartikel.

Weiterlesen »
Translate »