cropped-logo-wangermann-2.png

Dr. Iris Wangermann

Businessrückblick September 2022: der kreative Motor läuft

Einleitung

In diesem Blogartikel nehme ich Euch mit in meinen Monatsrückblick September 2022. Mein Blogmotor und der kreative Autopilot laufen derzeit auf Hochtouren. Ich habe mit meiner Mentorin Sigrun an meinem Business gearbeitet und verschiedene Natur-Rituale zur Herbst Tagundnachgleiche gemacht.

Das findest Du in diesem Blogartikel

Blogmotor und kreativer Autopilot laufen auf Hochtouren

Wenn der kreative Autopilot und der Blogmotor einmal angeschmissen sind, dann fällt das Bloggen leicht.

Im Sommer habe ich mir viel me-time genommen und mich richtig gut ausgeruht, sodass ich ganz viel Kraft für den Herbst getankt habe.

Nach der Blogdekade der Content Society, im August 2022, bei der wir 10 Artikel in 10 Tagen geschrieben haben, liefen der kreative Autopilot und mein Blogmotor wie am Schnürchen.

So sind in diesem Monat die folgenden Artikel entstanden:

Am Business arbeiten: Workshop mit meiner Mentorin Sigrun

Sigrun sieht rot, wenn Frauen sich verstecken.

Eine meiner Mentorinnen Sigrun, hat einen gratis Workshop angeboten und uns über 3 Tage mit diesen Themen mitgenommen:

  1.  Die Erfolgsgeheimnisse eines guten Onlinekurses
  2. Wie Du selbstbewusst sichtbar wirst
  3. Wie Du Deine Traumkund*innen anziehst.

Das war wieder eine essenzielle Zeit, um mal wieder AN meinem Business und nicht nur in meinem Business (mit Euch als Klientinnen) zu arbeiten. Außerdem ist es so wichtig, immer wieder in die Rolle der Lernenden zu gehen. Es tut einfach gut, Neues zu lernen und Erkenntnisse, die ich vielleicht selbst schon mal hatte, von anderen zu hören und mich auf einer ganz neuen Ebene darauf einzulassen.

Meine wichtigsten learnings habe ich für Euch zusammengefasst:

Tag 1. Wenn Du es nicht ins Leben bringen könntest, wärest Du gar nicht in der Lage, es Dir vorzustellen und zu träumen!

Es ist wichtig, zu Beginn jedes Prozesses eine große, wilde Vision aufzustellen. Damit das ganze System weiß, dass es jetzt losgeht und auch worauf es sich zubewegen muss.

Ich habe auf das letzte Mal visionieren zurückgeschaut … und festgestellt, dass ich zum einen alles erreicht habe, zum anderen aber auch, dass mir meine Visionen heute recht klein vorkommen.

Was sich nicht verändert hat, ist mein Seelen-Warum, meine Seelen-Vision, die anders ist als die Business Vision und die wie ein großer, warmer Schirm über und unter allem liegt. An diese Vision kommst Du, wenn Du Deine Seelenperle in Deiner tiefsten Wunde findest und Ahnentrauma-Transformation machst.

Tag 2: Höre auf, über das „wie“ nachzudenken!

Eine große (Business-) Vision zu haben ist viel wichtiger, als das „wie soll das denn bitte gehen“. Denn unser Gehirn greift immer nur auf die alten, bekannten Muster zurück. Daher ist die Fragen nach dem „wie“ zunächst einmal zweitrangig, oder kann Dich sogar behindern. Viel wichtiger ist es, einfach mutig „loszugehen“ und die Lösungen dann in der Aktion auf Dich zukommen zu lassen.

Es tat richtig gut, mich wieder an diesen Anfänger*innen Geist zu erinnern. Meine zwei Jahre studieren, arbeiten und leben in Italien kamen mir wieder in den Sinn. Dem Land der Meister*innen im Improvisieren und des „im Moment Lebens“. Oder die US-amerikanische try-fail-try again Mentalität. Da steckt jede Menge Weishei drin.

Tag 3: Interessiere Dich wirklich dafür, was Deine Klientinnen von Dir haben wollen – und dann gib ihnen genau das

Als Workshop-Begleiterin, die seit 19 Jahren mit 10 tausenden Menschen gearbeitet hat, ist es mir vor allem wichtig, meinen Klientinnen mit meinen Angeboten zu dienen. Es ist ja kein egozentrisches Hobby, sondern ich will echt was verändern in dieser Welt.

Deshalb lade ich die Menschen der Peacw with your Past Community immer wieder ein, mir zu sagen, welche Themen gerade herausfordernd für sie sind uns was sie gerade bewegt.

Deshalb mache ich gerade auch wieder eine Umfrage zum Thema „Gesunde Grenzen setzen“. Denn dieses Thema beschäftigt gerade sehr viele von Euch. Ich lade Dich herzlich ein, daran teilzunehmen. Um mich für Deinen Zeitaufwand zu bedanken, verlose ich 10 Einzelcoachings unter allen Teilnehmenden. Deadline ist der 5. Oktober.

Außerdem wichtig: Werde Dir darüber bewusst, ob Du im Mangel- oder Fülle Mindset bist

Wer im Mangel Mindset ist, denkt: Der Kuchen ist nicht groß genug für alle. Im Fülle-Mindset weiß ich: wenn ich herausfinde, was meine Kundinnen wollen, dann warten da draußen sehr viele Menschen, die meine Kurse auch haben wollen, weil ich damit ihre Probleme löse und ihr Leben verbessern kann.

Gerade für Frauen der Generation Kriegsenkel kommen hier ganz alte Themen hoch. Denn … die Elterngeneration hat tatsächlich in der Kindheit im Mangel gelebt und diese Themen – über die Epigenetik, oder ganz praktisch im täglichen Verhalten und der Kommunikation in der Familie – an Dich vererbt.

Zeit für einen Kickstart

Anfang Oktober beginnt wieder Sigruns legendäres Kickstarter Programm. Ich werde auch wieder dabei sein und einen schönen, neuen Kurs für Euch aushecken. Du erfährst als erste darüber, wenn Du Dich für meinen Newsletter anmeldest.

Umfrage gesunde Grenzen setzen - für Frauen um die 50

Schenke mir 5 Minuten Deiner Zeit und gewinne ein 1:1 Coaching

Equinox - Tagundnachtgleiche Zeremonie

Equinox Feuer am Rhein in Köln. So schön!

Die letzten zwei Monate standen für mich ganz stark im Zeichen des „zur Ruhe Kommens“. Ich habe eine manchmal etwas extreme Natur und liebe es, sehr intensiv an meinen Projekten zu arbeiten, mich da richtig reinzuknien.

Genauso nehme ich mir aber – oftmals auch extrem – immer wieder Pausen, um durchzuatmen und Kraft zu schöpfen.

Diese Phasen sind essenziell für mich, um alles zu verdauen und meist sehr kreativ. Alles, was sich so angesammelt hat, darf endlich zu Kompost werden.

Mit meinen Medizinschwestern und Brüdern aus der globalen Community haben wir in dieser Zeit der Tagundnachtgleiche am 21. September ein wunderschönes Ritual gemacht und alle unsere Wünsche für uns, die Familie und die globale Community in ein Feuer gegeben.

Was sonst noch so los war

  • Ich habe unglaublich viele, tiefgehende und witzige Gespräche mit den unterschiedlichsten Menschen geführt: in den Blogkursen, in meiner Community, manchmal randomly im Zug ….
  • Sommerfest im Aikido-Dojo.
  • „Blog like nobody is reading“ bei der wunderbaren Judith Peters.

Was ich im Oktober 2022 vorhabe

  • Zahlreiche Workshops, viele davon live.
  • In der Content-Society werde ich an meinem Claim arbeiten.
  • Das Leben richtig fett genießen. Es darf leicht und schön sein.
  • Mindestens einen Blogartikel pro Woche schreiben
  • Meine Umfrage zum Thema „gesunde Grenzen setzen“ ist noch bis Mittwoch, de 5. Oktober geöffnet. Danach verlose ich unter allen Teilnehmerinnen 10 gratis Coaching Sessions. 
  • Meinen nächsten Kurs, im Rahmen von SOMBA Kickstart vorbereiten.

Wie war Dein September 2022?

Mein Geschenk für dich

Die 5 bestgehüteten Geheimnisse,
warum Du so erschöpft bist.

LASSE DEINE ÜBERFORDERUNG ENDLICH LOS

In diesem Leitfaden erfährst Du, warum Du so erschöpft bist und wie Du zu mehr Leichtigkeit und Gelassenheit finden wirst. Eine geführte Meditation wird Dir dabei helfen, Dich sofort zu entspannen.

Gratis e-Book
Jetzt anmelden und kostenfrei herunterladen

Mit Deiner Anmeldung wirst Du in meine E-Mail-Liste aufgenommen und erhältst regelmäßig E-Mails mit Tipps und Informationen zu meinen Angeboten. Ich gehe sorgsam und in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen mit Deinen Daten um. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

Wer schreibt hier eigentlich?

Hallo, ich bin Iris! Ich bin Interkulturelle Diplom-Psychologin, interaktive Workshop-Facilitatorin, Forscherinnen-Seele, Bloggerin & Speakerin aus Köln. Ich bin Expertin für Inclusive Leadership, Intercultural Teambuilding und liebe Schokolade.

2 Gedanken zu „Businessrückblick September 2022: der kreative Motor läuft“

  1. Liebe Iris, mein September war lebensverändernd – eigentlich das ganze letzte Quartal. Bei mir passiert selbst gerade sehr viel Transformation. Ich finde deine Arbeit mega spannend und schicke dir viele Grüße aus Südspanien

    Antworten
    • Liebe Shivani, das freut mich echt sehr zu lesen, dass Dein September lebensverändernd gewesen ist. Und dass da so viel Transformation passiert. Ich wünsche Dir, dass sie leicht geht. Auch ich finde Deine Arbeit sehr spannend. Herzliche Grüße, derzeit aus Köln, Iris

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge

Für Workshop-Anbieter*innen

Wie Du 2024 mit mir zusammenarbeiten kannst
Für alle Workshop-Anbeiter*innen: hier sind alle meine derzeitigen Workshops für Graduierte und Wissenschaftler*innen an Hochschulen zu finden, die ihre Leadership-skills an die neue, diverse Arbeitswelt anpassen wollen. 

Hier findest Du eine Übersicht aller meiner Angebote, die ich im Jahr 2024 anbiete: 

Weiterlesen »

12 von 12: mein 12. Februar 2024: ein ganz gewöhnlicher Rosenmontag in Köln

Herzlich willkommen zu meinem 12 von 12 im Februar 2023. Inspiriert von Draußen nur Kännchen und Judith Peters schließe ich mich einer alten Blogger-Tradition an und veröffentliche am 12. dieses Monats 12 ganz gewöhnliche Alltagsbilder von mir. Aber schaut selbst … 

Es ist Rosenmontag und wir sind in Köln 🤡! Ganz Köln ist von den Jecken besetzt. Ganz Köln? Nein! Eine (etwas) unbeugsame Gruppe Kölner*innen trotzt dem Karneval mit gutem Essen und Lichterketten.  
Der Tag startet mit einem Ingwer-Kurkuma-Zitrone-Honig Shot und endet mit einer Quinoa-Suppe. Dazwischen wurde es sehr weihnachtlich. Aber schau selbst ….
Der Tag startet mit einer Lichterkette, die in meiner Küche auf den Baum wollte. Am Abend Kekse und dazwischen ganz viel Kunst.

Weiterlesen »

Mein Monatsrückblick Januar 2024: entspannt ins neue Jahr träumen!

Das beste Geschenk, dass ich mir im letzten Monat gemacht habe, war eine siebenwöchige Auszeit zwischen den Jahren. Denn seien wir doch mal ehrlich: 2023 was a Bitch! 

Tiefenentspannt und vollkommen neu motiviert bin ich zurückgekommen und hatte am 27. Februar meinen ersten Live-Workshop in Münster zum Thema Anti-Diskriminierung & Gewaltprävention. 

Was genau ich gemacht habe, was sonst noch so los war und was ich im Februar 2024 plane (ich sage nur: Hallo Peru 😁🇵🇪!), erfährst Du hier in meinem Blogartikel.

Weiterlesen »

Abonniere meinen Newsletter

Mit Deiner Anmeldung akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

Weitere Beiträge

Für Workshop-Anbieter*innen

Wie Du 2024 mit mir zusammenarbeiten kannst
Für alle Workshop-Anbeiter*innen: hier sind alle meine derzeitigen Workshops für Graduierte und Wissenschaftler*innen an Hochschulen zu finden, die ihre Leadership-skills an die neue, diverse Arbeitswelt anpassen wollen. 

Hier findest Du eine Übersicht aller meiner Angebote, die ich im Jahr 2024 anbiete: 

Weiterlesen »

12 von 12: mein 12. Februar 2024: ein ganz gewöhnlicher Rosenmontag in Köln

Herzlich willkommen zu meinem 12 von 12 im Februar 2023. Inspiriert von Draußen nur Kännchen und Judith Peters schließe ich mich einer alten Blogger-Tradition an und veröffentliche am 12. dieses Monats 12 ganz gewöhnliche Alltagsbilder von mir. Aber schaut selbst … 

Es ist Rosenmontag und wir sind in Köln 🤡! Ganz Köln ist von den Jecken besetzt. Ganz Köln? Nein! Eine (etwas) unbeugsame Gruppe Kölner*innen trotzt dem Karneval mit gutem Essen und Lichterketten.  
Der Tag startet mit einem Ingwer-Kurkuma-Zitrone-Honig Shot und endet mit einer Quinoa-Suppe. Dazwischen wurde es sehr weihnachtlich. Aber schau selbst ….
Der Tag startet mit einer Lichterkette, die in meiner Küche auf den Baum wollte. Am Abend Kekse und dazwischen ganz viel Kunst.

Weiterlesen »

Mein Monatsrückblick Januar 2024: entspannt ins neue Jahr träumen!

Das beste Geschenk, dass ich mir im letzten Monat gemacht habe, war eine siebenwöchige Auszeit zwischen den Jahren. Denn seien wir doch mal ehrlich: 2023 was a Bitch! 

Tiefenentspannt und vollkommen neu motiviert bin ich zurückgekommen und hatte am 27. Februar meinen ersten Live-Workshop in Münster zum Thema Anti-Diskriminierung & Gewaltprävention. 

Was genau ich gemacht habe, was sonst noch so los war und was ich im Februar 2024 plane (ich sage nur: Hallo Peru 😁🇵🇪!), erfährst Du hier in meinem Blogartikel.

Weiterlesen »
Translate »