cropped-logo-wangermann-2.png

Dr. Iris Wangermann

Businessrückblick Oktober 2022: von der Ernte überrascht

In diesem Blogartikel nehme ich Euch mit in meinen Monatsrückblick Oktober 2022. Ich habe meinen neuen Onlinekurs „Selbstbewusst NEIN sagen“ an den Start gebracht, das obere Donautal im Herbst genossen und meine erste Blogparade „In diesem Moment wusste ich, dass ich eine Kriegsenkelin bin“ ausgerufen.

Das findest Du in diesem Blogartikel

Neuer Onlinekurs am Start: Selbstbewusst NEIN sagen

Das ist unsere Anmeldeseite.

Der Herbst ist da und ich habe – wie auch in den letzten Jahren – einen neuen gratis Onlinekurs für Euch rausgebracht: Selbstbewusst NEIN sagen.

Hintergrund für die Geburt dieser Idee waren meine zahlreichen Klientinnen, die sich nach mehr Freiraum sehnen und wissen wollen, wie sie 1 Stunde täglich mehr zur Verwirklichung ihrer großen Projekte und Visionen, oder Zeit für ihre Gesundheit gewinnen können.

Das Thema Grenzen setzen beschäftigt mich schon vielen Jahren. Kein Wunder, ist es doch so eng mit dem mir so wichtigen Thema „gesunde Beziehungen eingehen können“ und Kriegsenkelin sein verbunden.

Was habe ich schon mit diesem Thema gekämpft! Vielleicht kennst Du das ja auch: Deine Freundin ruft immer dann an und will Dir ihre Sorgen erzählen, wenn Du müde nach Hause kommst. Schaffst Du ihr zu sagen, dass Du gerade Zeit für Dich brauchst? Kannst Du gut für Dich sorgen? Fürchtest Du die Konsequenzen, wenn Du „nein“ sagst. Ziehst Du Dich irgendwann völlig aus Beziehungen zurück, grenzt Dich vollkommen ab und bist dann todunglücklich, weil Du Dich ja nach Kontakt sehnst?

Dein Freund hält zum x-ten Male nicht die Vereinbarung ein, die Küche aufzuräumen. Du scheust die erneute Auseinandersetzung, machst es selbst und ärgerst Dich tierisch, weil Du jetzt keine Zeit hast zum Yoga zu gehen.  

Ich selbst habe das Thema schon aus vielen, verschiedenen Richtungen erforscht. Als Psychologin, in der Natur, seit 2010 als Aikido übende – eine friedfertige Kontakt- und Kampfkunst, bei der es darum geht gesunde Grenzen auf der körperlichen, mentalen und durchaus auch seelischen Ebene immer wieder zu üben.

Seit dem Wochenende sind die ersten Frauen in unserer private Facebookgruppe für den Kurs „Selbstbewusst NEIN sagen“ und am Montag kam das erste Modul (Was sind gesunde Grenzen?) raus. Einige der Frauen kommen schon seit Jahren zu mir und so hatte es ein wenig etwas von einem Familientreffen. Hach!!! So schön.

Besonders berührend für mich zu lesen, was aus die Frauen aus ihrem Leben machen und gemacht haben, seitdem sie ihre Ahnentraumata transformieren. Wie sich völlig neuen, unerwartete Wege auftun und was alles möglich ist, wenn der Ahnenknoten gelöst wird.

Wenn Du Dich auf die Warteliste setzen lassen willst, dann schau mal hier.  Du erfährst dann als Erste, wann wir wieder starten und bekommst außerdem einen Bonus von mir obendrauf.

Melde Dich jetzt hier für die Warteliste an.

Das obere Donautal im Herbst

Happy Herbst Feelings

Mitte des Monats bin ich dann endlich wieder in den Süden zu meinem Liebsten gefahren. Das letzte Mal war es gefühlt noch Hochsommer. Jetzt ist auch hier der Herbst angekommen. Die Donau hat wieder mehr Wasser, Pilze sprießen aus dem Boden und der Garten legt sich langsam aber sicher zur Ruhe. 

Meine erste Blogparade geht an den Start

In diesem Moment wusste ich, dass ich eine Kriegsenkelin bin

Anfang des Monats habe ich das erste Mal zu einer Blogparade ausgerufen. Das Thema: In diesem Moment wusste ich, dass ich eine Kriegsenkelin bin.

Blogparaden sind eine alte Blogger-Tradition, leider ein wenig in Vergessenheit geraten ist (hört, hört!). Dabei schreibt jemand (wie in diesem Falle ich!) ein Thema auf der eigenen Blogseite aus und lädt dann Mit-Bloggerinnen ein, sich daran zu beteiligen. 

Inspiriert dazu hat mich die wunderbare Judith Peters, bei der ich seit 1,5 Jahren das dynamische Bloggen lerne. Herzlichen Dank!

Ich habe mich schon gefragt, ob es Frauen gibt, die mutig genug sind zu diesem Thema zu schreiben und war tief berührt, als die ersten Artikel kamen. Geschichten teilen ist etwas sehr Heilsames. Nicht nur für die Person, die ihre Geschichte teilt, sondern auch für die Menschen, die die Geschichte lesen.

Gerade für Menschen der Generation Kriegsenkel, die sich oft im Nebel und sehr alleine mit ihren diffusen Familiengeschichten und Gefühlen fühlen, ist das nämlich ein sehr großer Transformationsschritt.

Du kannst noch bis zum 7. November teilnehmen. Alle wichtigen Informationen dazu findest Du hier.

Was sonst noch so los war

Was ich im November 2022 vorhabe

  • Meinen Onlinekurs „Selbstbewusst NEIN sagen „mit ganz viel Herzblut betreuen.
  • Zahlreiche Interkulturelle & Diversity Kompetenz Workshops begleiten, viele davon live.
  • In der Content-Society an meinem Claim arbeiten. Diesmal wirklich!
  • Das Leben richtig fett genießen. Es darf leicht und schön sein.
  • Mindestens einen Blogartikel pro Woche schreiben
  • Alle Suppen-Rezepte rauskramen und mich darüber freuen, wenn immer ein großer Topf warmes auf dem Herd steht.

Und Du so … wie war Dein Oktober 2022?

Mein Geschenk für dich

Die 5 bestgehüteten Geheimnisse,
warum Du so erschöpft bist.

LASSE DEINE ÜBERFORDERUNG ENDLICH LOS

In diesem Leitfaden erfährst Du, warum Du so erschöpft bist und wie Du zu mehr Leichtigkeit und Gelassenheit finden wirst. Eine geführte Meditation wird Dir dabei helfen, Dich sofort zu entspannen.

Gratis e-Book
Jetzt anmelden und kostenfrei herunterladen

Mit Deiner Anmeldung wirst Du in meine E-Mail-Liste aufgenommen und erhältst regelmäßig E-Mails mit Tipps und Informationen zu meinen Angeboten. Ich gehe sorgsam und in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen mit Deinen Daten um. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

Wer schreibt hier eigentlich?

Hallo, ich bin Iris! Ich bin Interkulturelle Diplom-Psychologin, interaktive Workshop-Facilitatorin, Forscherinnen-Seele, Bloggerin & Speakerin aus Köln. Ich bin Expertin für Inclusive Leadership, Intercultural Teambuilding und liebe Schokolade.

2 Gedanken zu „Businessrückblick Oktober 2022: von der Ernte überrascht“

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge

Mein Monatsrückblick Mai 2024: Geburtstagsfreuden, Workshops und Wald-Magie

Mai ist mein absoluter Lieblingsmonat. Schließlich habe ich da Geburtstag und durch ein neues Portal und Lebensjahr zu gehen. Dazu habe ich richtig schön gefeiert, die Portale in meiner Wohnung frisch gestrichen und programmiert, einen Inclusive Leadership Workshop für fast ausschließlich Männer an der RWTH Aachen angeboten. Außerdem meine Jahresumfrage ausgewertet und Wald-Wunder-Weisheit kreiert, sowie den Onlinekurs „Selbstbewusst NEIN sagen“ neu aufgelegt. 

Weiterlesen »

Was ist Age-Diversity?

Age Diversity erkennt an, dass jede Generation unterschiedliche Perspektiven, Fähigkeiten und Arbeitsstile mitbringt, die zum Erfolg eines Unternehmens, oder einer Hochschule beitragen können.

Weiterlesen »

Mein Monatsrückblick April 2024: Unvergessliche Momente – Live-Workshops, Osterbesuche und ein einzigartiges Abschlussprogramm

Auf diesen Monatsrückblick habe ich mich echt gefreut, denn der April war so dicht und schnell vorbei, dass ich unbedingt noch einmal innehalten und ihn Revue passieren lassen wollte. Das mache ich heute am 1. Mai, mit einer Tasse grünem Tee, offenen Balkontüren, mit Blick auf meinen Kräutergarten und mächtig grüne Bäume und zu frühlingshaftem Vogelgezwitscher.

Weiterlesen »

Abonniere meinen Newsletter

Mit Deiner Anmeldung akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

Weitere Beiträge

Mein Monatsrückblick Mai 2024: Geburtstagsfreuden, Workshops und Wald-Magie

Mai ist mein absoluter Lieblingsmonat. Schließlich habe ich da Geburtstag und durch ein neues Portal und Lebensjahr zu gehen. Dazu habe ich richtig schön gefeiert, die Portale in meiner Wohnung frisch gestrichen und programmiert, einen Inclusive Leadership Workshop für fast ausschließlich Männer an der RWTH Aachen angeboten. Außerdem meine Jahresumfrage ausgewertet und Wald-Wunder-Weisheit kreiert, sowie den Onlinekurs „Selbstbewusst NEIN sagen“ neu aufgelegt. 

Weiterlesen »

Was ist Age-Diversity?

Age Diversity erkennt an, dass jede Generation unterschiedliche Perspektiven, Fähigkeiten und Arbeitsstile mitbringt, die zum Erfolg eines Unternehmens, oder einer Hochschule beitragen können.

Weiterlesen »

Mein Monatsrückblick April 2024: Unvergessliche Momente – Live-Workshops, Osterbesuche und ein einzigartiges Abschlussprogramm

Auf diesen Monatsrückblick habe ich mich echt gefreut, denn der April war so dicht und schnell vorbei, dass ich unbedingt noch einmal innehalten und ihn Revue passieren lassen wollte. Das mache ich heute am 1. Mai, mit einer Tasse grünem Tee, offenen Balkontüren, mit Blick auf meinen Kräutergarten und mächtig grüne Bäume und zu frühlingshaftem Vogelgezwitscher.

Weiterlesen »
Translate »