cropped-logo-wangermann-2.png

Dr. Iris Wangermann

KW 06/24: Dem Leben den Mittelfinger zeigen

ich sende Dir einen ganz lieben Gruß in diese wilde Zeit. Als Feinfühlige*r hast Du in den letzten Wochen vielleicht auch mal das Gefühl gehabt, Du willst Dich in eine Höhle zurückziehen und dem Leben den Mittelfinger zeigen? 

Gestern hatte ich so einen Moment. Da kommt das Gefühl, wo ich „einfach aussteige“ und ich selbst meine (sanfte) Morgen-Routine nicht mehr machen kann. Es dauert dann immer eine ganze Weile, bis ich mir eingestehen kann: Ich brauche heute einen „Fu*k your daily routines day“. Davor arbeite ich mich immer eine ganze Weile an allen möglichen „Schuldgefühlen“ ab („Du bist zu schwach“, oder „zu dumm“, …), die ich irgendwann, vor langer, langer Zeit „eingeatmet“ habe und die zu Glaubenssätzen geworden sind, die mich heute noch gerne einmal blockieren, limitieren und mir letztendlich schaden. Dabei hatte ich am Donnerstag eine große Zahn-Op (die Implantate sind jetzt endlich drin), die super gelaufen ist, die es aber trotzdem in sich hatte. Mein Körper brauchte also ganz praktisch Raum und Zeit zum Heilen. 

Warum ich das mit Dir teile … mir ist noch einmal klar geworden, wie stark diese Glaubenssätze manchmal immer noch wirken. Dieses: Wenn „ich nicht funktioniere“, dann „ist wohl etwas falsch mit mir“. Überhaupt dieses: Da ist wohl etwas grundlegend falsch mit mir. Kennst Du das auch, liebe*r Iris ?

In unserer Generation Kriegsenkel wurde wirklich ganze Arbeit geleistet, um uns so weit wie möglich wegzubringen von unserer inneren Stimme, die eigentlich immer sagt: „Liebe Dich bedingungslos. Du bist perfekt (und darfst Dich immer weiter entfalten). Nur wenn Dein Cup voll ist, kannst Du auch für andere da sein.“

Tricky, tricky ist das … 

Wenn Du mich schon länger kennst, dann weißt Du, dass ich nicht versuche eine Person darzustellen, die ich nicht bin. Wenn Du in diesem Newsletter gelandet bist, dann bist Du außerdem eine feinfühlige Person. Es geht mir nicht darum, mich als Opfer von Umständen in der Kindheit zu fühlen, denn als Opfer sind die anderen Schuld und ich muss ich mich nicht verändern. Das Opfertum ist eine sticky Angelegenheit und ich empfehle Dir, hier sehr bewusst zu werden.  

Dennoch ging es mir in meiner Arbeit immer schon darum, Gefühle nicht wegzudrücken, oder wegzulächeln, wie es in vielen spirituellen „Love & Light Communities“ der Fall ist. Wenn Du GANZ leben willst, dann führt kein Weg daran vorbei ALLES zu fühlen. DURCH die Prozesse zu gehen, statt sie wegzudrücken und ihnen auszuweichen. Das Problem: wir haben das in der Regel nicht gelernt, keine Anleitung, oder Begleitung bekommen. Saßen als Kinder oftmals ganz alleine mit unseren Gefühlen da. 

Ich will alles fühlen, weil ich immer schon mehr im Leben haben wollte: Leichtigkeit, erfüllende Beziehungen, Gesundheit und bedingungslose Liebe. Und wenn ich zurückblicke und sehe, wo ich heute stehe und wie viel davon schon manifestiert ist, dann wird es mir ganz wohlig warm ums Herz. Schau Dir das bitte auch immer wieder an, liebe*r Iris . Wo Du noch vor einem Jahr warst und wo Du heute stehst. Und dann sei stolz auf Dich, so wie eine Mutter auf ihr Kind stolz ist. 

Und so habe ich mir gestern (nach langem Ringen) eine Auszeit genommen, war im Wald, mit meinen Gefühlen im Prozess. Habe gefühlt, was gefühlt werden wollte, mich von Mutter Natur dabei halten und unterstützen lassen. Bis ich wieder zurückgefunden habe zu meiner Mitte und mir. 

Falls Du also demnächst mal wieder in Deiner Höhle sitzt und der Welt den Mittelfinger zeigst, dann empfehle ich Dir genau das: Geh in die Natur. Setze Dich an einen Baum. Atme. Fühle und lass Dich von Mutter Natur halten. You got this! Oder suche Dir Unterstützung und lass Dich durch Deine Prozesse begleiten.

 Außerdem empfehle ich Dir: suche Dir einen Kraftplatz in der Natur. Ich habe dazu auch einen Minikurs erstellt, den ich demnächst verschenken möchte, wenn ich alles auf die neue Webseite umgezogen habe. Melde Dich, wenn Du den haben möchtest. 

Foto: Kraftplatz in Österreich

Zum Schluss habe ich noch eine Auswahl Inspirations-Videos, die ich in den letzten Wochen für Dich gemacht habe. Wenn Du Dir etwas mitnehmen kannst, dann freue ich mich über ein Herz, den Daumen nach oben und einen Kommentar. 

Hier findest Du die neuesten Blogartikel

In diesem Sinne: World Peace by Piece!

Herzlich, Iris ✨😁

PS: Wenn Du eine Einzel-Session bei mir buchen möchtest: Hier geht es zur Wald-Wunder-Weisheit

PPS: Peru-Infos und Termine kommen in Kürze. Bitte habt noch ein wenig Geduld. Danke!

 

Translate »